Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie über die Webseite der

marryandbride – knitted couture,

vertreten durch die Inhaberin Frau Martina Weiß,

Heinrich-Bingemer-Weg 31,
60388 Frankfurt am Main,

tätigen.

  1. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen folglich auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.
  1. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
  1. Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website www.marryandbride.de abrufen und ausdrucken.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Warenpräsentation der Webseite stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, über die Webseite Waren zu bestellen.
  1. Ein verbindliches Kaufangebot kann lediglich per E-Mail oder telefonisch erfolgen.
  1. Nach Eingang des Kaufangebots erhalten Sie eine E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben (Eingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.
  1. Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.
  1. Die Zusendung von Farb- und Materialmustern vor Vertragsschluss ist möglich und kann individuell vereinbart werden. Ebenfalls ist die Zusendung eines Musters möglich, um eine Möglichkeit der Anprobe zu gewähren. Hierdurch entsteht eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 Euro, welche beim Kauf des Produktes mit dem Kaufpreis verrechnet wird. Beschädigung oder Beschmutzung des Musters verpflichtet zum Kauf.

§ 3 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich der jeweiligen Versandkosten.

§ 4 Zahlungsbedingungen

  1. Die Zahlung erfolgt durch Rechnung per Vorkasse.
  1. Bei unseren Waren handelt es sich nicht um vorgefertigte Waren, sondern um Waren, die speziell nach Ihren Wünschen hergestellt werden und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch Sie als Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Deshalb ist nach unserer Annahme Ihres Kaufangebots eine Anzahlung in Höhe von 50 % des Kaufpreises fällig. Erst dann kann mit der Fertigung begonnen werden. Erst nach Eingang des vollständigen Kaufpreises, wird die Ware ausgeliefert.

  1. Mit Annahme des Kaufangebots wird unsere Kontoverbindung übermittelt. Die Anzahlung ist innerhalb von 5 Tagen nach unserer Annahme des Kaufangebots fällig. Nach Fertigstellung der Ware wird der Rechnungsendbetrag fällig, worüber Sie eine entsprechende Benachrichtigung durch uns erhalten. Der Versand der Ware erfolgt nach Eingang des Rechnungsendbetrages auf unserem Konto.

§ 4.1 Rücktritt/Widerruf der Bestellung

  1. Da es sich bei den bestellten Waren um individuelle Anfertigung handelt, entfällt das allgemeine Widerrufsrecht.
  2. Bei nicht vorgefertigten Waren, die speziell nach Ihren Wünschen hergestellt werden, kann die Bestellung innerhalb von drei Tagen widerrufen werden. Erfolgt der Widerruf innerhalb von drei Tagen nach der Bestellung, wird die geleistete Anzahlung zurückerstattet.
  3. Erfolgt der Widerruf erst vier Tage nach der Bestellung oder später, wird die Anzahlung nicht zurückerstattet. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits Kosten für die Bestellung des Materials und der weiteren Arbeiten entstanden.
  4. Ein Umtausch der für Sie speziell angefertigten Waren ist nicht möglich.

§ 5 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

  1. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von uns nicht bestritten oder anerkannt wird oder in einem engen Gegenseitigkeitsverhältnis zu unserer Forderung steht.
  1. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit Ihre Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Lieferung / Eigentumsvorbehalt

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Atelier an die von Ihnen angegebene Adresse.
  1. Die anfallenden Versandkosten werden mit Übermittlung der Bestellbestätigung bekannt gegeben und spätestens mit Zusendung der Endrechnung vorab in Rechnung gestellt.
  1. Die anfallenden Kosten hängen von der gewählten Versandart und dem gewählten Transportunternehmen ab (Standard, Express), (Post oder Kurier). Die Transportkosten übernimmt der Käufer.
  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung unser Eigentum.
  1. Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gilt ergänzend Folgendes:
  • Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
  • Sie dürfen die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrags, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an, Sie sind jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Soweit Sie ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns das Recht vor, Forderungen selbst einzuziehen.
  • Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
  • Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

§ 7 Transportschäden

  1. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, reklamieren Sie solche Fehler bitte unverzüglich bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.
  1. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen.

§ 8 Gewährleistung

  1. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.
  1. Da die Waren individuell und handgefertigt sind und jedes Accessoire ein Unikat ist, ist eine geringe Abweichung der angegebenen Maße möglich. Diese Abweichungen sind in der Regel unerheblich und stellen keinen Mangel dar. Lediglich tatsächliche Fertigungs- oder Materialfehler stellen einen entsprechenden Mangel dar, der zur Ausübung der gesetzlichen Gewährleistungsrechte berechtigt.
  1. Bei Rücksendung der Ware aufgrund berechtigter Mängel übernimmt der Verkäufer die Transportkosten.

§ 9 Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail zu.

§ 10 Datenschutz

Ihre für die jeweilige Bestellung bzw. Reservierung maßgeblichen personenbezogenen Daten werden von uns entsprechend den jeweiligen gesetzlichen Datenschutzbestimmungen zum Zweck der Durchführung des Vertrages sowie zur Wahrung berechtigter Interessen erhoben, verarbeitet, genutzt und gespeichert.

§ 11 Anwendbares Recht

Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder der gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbrauchern) gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.